Veganer Oreo Kuchen

vegane-oreo-kuchen-2
Von Domi

Auf dem letzten Geburtstag bei uns gab es einen wahnsinnig leckeren, veganen Oreo Kuchen. Zubereitet von der lieben Schwiegermama und ich möchte euch dieses Rezept nicht vorenthalten.

Rezept drucken
Veganer Oreo Kuchen
Küche Regional
Vorbereitung 40 Minuten
Portionen
Kuchen
Zutaten
Küche Regional
Vorbereitung 40 Minuten
Portionen
Kuchen
Zutaten
Anleitungen
Die Creme
  1. Die Vanilleschote aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen
  2. Mandelmilch, Zucker, Puddingpulver und das Vanillemark verrühren und anschließend unter Rühren aufkochen. Danach auf die Creme Frischhaltefolie geben und bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
  3. 175 g der Margarine mit einem Mixer schaumig rühren und löffelweise unter den Pudding geben.
  4. Die fertige Creme in den Kühlschrank stellen.
Der Boden
  1. 150 g Oreo-Kekse fein zerkrümeln (siehe Tipp unten) und mit 75 g weicher Margarine verkneten.
  2. Den Teig fest auf den Boden der Springform drücken.
  3. Anschließend die Creme auf den Boden verteilen und die restlichen Oreo-Kekse zerkleinert auf die Creme geben.
  4. Den Kuchen anschließend noch für 2 -3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Rezept Hinweise
  • Am Anfang die Margarine aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese Raumtemperatur annehmen kann.
  • Die Vanilleschote nach der Verwendung nicht wegschmeißen, sondern in ein leeres Marmeladenglas geben, Zucker hinzufügen, zuschrauben und gut Schütteln. Nach ca. 2 Wochen erhält man so Vanillezucker.
  • Die Oreos vorher im Gefrierfach lagern. Damit lassen sich diese einfacher Zerkleinern. Am besten alle Kekse in ein Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz bearbeiten.

Über den Autor

Domi

Blogger & Veggie aus Leidenschaft.
Jeder Einzelne von uns kann durch seine Entscheidungen dazu beitragen, die Welt ein klein wenig zu verändern und zu verbessern :)!
Infos über die Person hinter dem Blog findet ihr auf meiner Über mich Seite!

Kommentar verfassen

Zur Werkzeugleiste springen